Der Weg zum Standesamt …  Anforderungen an Flüchtlinge & Flüchtlingsfamilien -ausgebucht!

Print Friendly, PDF & Email

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht!

halbtägige Fortbildung

Die Fortbildung beschäftigt sich mit Fragen rund um das Personenstandeswesen. Wir werden uns mit den Aufgaben und Kompetenzen des Standesamtes beschäftigen und insbesondere mit Fragestellungen die speziell Flüchtlinge betreffen:

  • standesamtlichen Anforderungen an Eheschließung und Geburt
  • nicht nachgewiesenen Identitäten
  • Befreiungsmöglichkeiten von der Dokumentenbeschaffungspflicht
  • Unzumutbarkeit der Passbeschaffung
  • Welche Rollen spielen Geburtsurkunde, Nationalpass, „Blauer und Grauer“ Pass
  • Anerkennung ausländischer Urkunden
  • Ledigkeitsbescheinigung & Ehefähigkeitszeugnis

Programm 

12:00 – 12:30 Uhr  Ankommen bei Kaffee und Tee

12:30 – 14:30 Uhr  Input von Beate Tripp

14:30 – 15:00 Uhr  Pause mit Kaffee und Kuchen

15:00 – 16:30 Uhr  Input von Beate Tripp & Zeit für Ihre Fragen aus der Praxis


Referentin: Beate Tripp ist Studienleiterin des „Bundesverband der Deutschen Standesbeamtinnen und Standesbeamten e.V.“

Veranstaltungsort: Comenius-Zentrum Ludwigshafen-Oggersheim, Comeniusstraße 10, 67071 Ludwigshafen

Zielgruppe: Fachkräfte der Migrations- und Flüchtlingsarbeit und Ehrenamtliche

Anmeldung –  bitte bis zum 11. November 2019 unter anmelden@asyl-rlp.org

Teilnehmer*innenzahl: max. 40 Personen

 

 

Eine Kooperationsveranstaltung von

 AK Asyl-Flüchtlingsrat RLP | Aktiv für Flüchtlinge RLP | Diakonie Pfalz