Veranstaltungen

Print Friendly, PDF & Email
  • Mi
    03
    Feb
    2021
    10 bis 17 UhrZOOM

     

    Tagesordnung

    10:00 - 11:00 Uhr: Ankommen bei virtueller Kaffeerunde

    Freiwilliges Angebot zum virtuellen Austausch

    11:30 - 13:30 Uhr: Situation in Bosnien-Herzegowina
    Erfahrungsbericht der Fotografin Alea Horst

    13:30 - 14:30 Uhr: Mittagspause

    14:30 - 16:00 Uhr: Flüchtlingspolitik in RLP: Rückblick & Ausblick
    Austausch mit Integrationsministerin Anne Spiegel

    16:30 - 17:00 Uhr: Ausklang und Ende

    Aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen mit dem Corona-Virus haben wir uns dazu entschieden, das erste Plenum im neuen Jahr ein weiteres Mal online durchzuführen.

    Wir bitten darum, dass sich alle Interessierten bei uns anmelden, damit wir den ZOOM-Zugangslink verschicken. Anmeldungen bitte an anmelden@asyl-rlp.org.

    Einladung zum Online-Plenum 03.02.21

  • Di
    02
    Mrz
    2021
    18:00 UhrYoutube
    Am 02. März von 18-20 Uhr lädt der Flüchtlingsrat RLP gemeinsam mit Aktiv für Flüchtlinge RLP, dem Initiativausschuss für Migrationspolitik in RLP und der Seebrücke RLP, zu einer Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen von SPD, CDU, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke ein. Gestreamt wird auf dem Kanal des Flüchtlingsrats RLP, live auf Youtube. Wir werden über die Aufnahme von Schutzsuchenden, insbesondere von den EU Außengrenzen, kommunale Aufnahmeprogramme, die Situation Geflüchteter in RLP und Anti-Diskriminierungs- und Integrationspolitik diskutieren. Seid dabei!
    Hier der Link zum Livestream:
    https://youtu.be/kE3mcfBjxdU
    Teilnehmen könnt Ihr ohne Anmeldung und Ihr könnt das Video auch nach der Veranstaltung noch auf Youtube ansehen.
  • Di
    30
    Mrz
    2021
    17:00 - 19:00 UhrZOOM Videokonferenz

    „Ich habe hier einen besonders schlimmen Fall und möchte ihn in die Härtefallkommission einbringen?“
    So oder so ähnlich werden immer wieder Fälle an die Mitglieder der Härtefallkommission herangetragen. Doch leider ist nicht jeder Fall für die Härtefallkommission geeignet.
    Das Diakonische Werk Pfalz, Aktiv für Flüchtlinge RheinlandPfalz
    und der AK Asyl – Flüchtlingsrat RLP e.V. laden Sie zu einem digitalen Infoabend ein, der folgenden Fragen nachgeht:

    • Was ist die Härtefallkomission?
    • Wer ist Mitglied?
      Wer kann einen Antrag einreichen?
    • Welche Fälle können eingereicht werden?
    • Was sind die Formalitäten?
    • Was sind Härtegründe?
      Wie ist der genaue Ablauf?
    • Was sind die rechtlichen Folgen der Anrufung der Härtefallkommission?
      Wie bereite ich den Härtefallantrag vor?
      Welche Aufgaben kann ich als Vermittler/Berater der Klienten übernehmen?
    • Was soll ich dabei beachten?

    Pierrette Onangolo, Mitglied der Härtefallkommission für den AK Asyl –
    Flüchtlingsrat RLP e.V., möchte diese Fragen gerne mit Ihnen zusammen
    erörtern. Im Anschluss gibt es Zeit für Fragen und einen konstruktiven Austausch.

    Anmeldungen unter anmelden@asyl-rlp.org.
    Die Zugangsdaten werden rechtzeitig versendet.
    Wir freuen uns auf Ihre/Eure Teilnahme!

    HFK Veranstaltung online

  • Mi
    14
    Apr
    2021
    18 bis 20:00 UhrONLINE ZOOM-Konferenz

    Viele geflüchtete Menschen leben schon seit vielen Jahren in Deutschland, sind sehr gut integriert, besuchen regelmäßig die Schule oder haben einen Schulabschluss gemacht, haben eine Arbeit und Freunde gefunden – aber ihre Aufenthaltsperspektive ist ungewiss. Wir wollen ihnen aufzeigen, mit welchen Voraussetzungen Sie Ihren Aufenthalt in Deutschland festigen können.

    Folgende Fragen werden u.a. beantwortet:

    • Was bedeutet „nachhaltige Integration“?
    • Wie viele Jahre muss ich in Deutschland leben, um eine Chance auf ein Bleiberecht mit nachhaltiger Integration zu bekommen?
    • Welche weiteren Voraussetzungen muss ich erfüllen?
    • Wie und wo stelle ich den Antrag und wie sieht der Ablauf des Antragsverfahrens aus?
    • Wer kann mich dabei unterstützen?
    • Welche Aufgaben kann ich als Ehrenamtliche/r oder Berater/in übernehmen?

    Claire Deery, Fachanwältin für Migrationsrecht, ist als Referentin eingeladen und informiert über die rechtlichen Grundlagen und Beispiele aus der Praxis. Im Anschluss gibt es Zeit für Fragen und einen konstruktiven Austausch. Die Veranstaltung richtet sich auch an Bürger*innen mit Migrationsvorteil, die selbst seit Jahren in Deutschland ohne Aufenthaltstitel leben.

    Es werden Dolmetscher für Farsi und Arabisch anwesend sein.

    Anmeldungen unter anmelden@asyl-rlp.org. Die Zugangsdaten werden rechtzeitig versendet.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

     

    Veranstaltung §§25a und b AufenhtG-Endversion

  • Mi
    28
    Apr
    2021
    18 bis 20:00 UhrONLINE ZOOM-Konferenz

    Übersetzungen für Dari / Farsi und Arabisch möglich!

    Aktuell leben viele Menschen in Deutschland, die ihr Asylverfahren negativ beendet haben und eine Duldung besitzen. Mit einer Ausbildung und Beschäftigung kann die Teilhabe und Integration gefördert und unter Umständen auch eine Aufenthaltsperspektive geschaffen werden.
    Wir laden Sie zu einem Infoabend ein, an dem u.a. folgende Fragen beantwortet werden:

    • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung zu bekommen?
    • Wie und wo stelle ich einen Antrag?
    • Wie ist der genaue Ablauf des Antragsverfahrens?
    • Ist eine Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung eine Aufenthaltssicherung?
    • Wie sichere ich meinen Lebensunterhalt?
    • Was passiert, wenn ich eine Ausbildung oder Beschäftigung unterbreche,      beende oder abschließe?
    • Welche Aufgaben kann ich als Ehrenamtliche/r oder Berater/in übernehmen?

    Claire Deery, Fachanwältin für Migrationsrecht, ist als Referentin eingeladen und
    informiert über die rechtlichen Grundlagen und Beispiele aus der Praxis. Im Anschluss gibt es Zeit für Fragen und einen konstruktiven Austausch. Die Veranstaltung richtet sich auch an Bürger*innen mit Migrationsvorteil, die selbst im Moment im Besitz einer Duldung sind.

    Es werden Dolmetscher:innen für Dari / Farsi und
    Arabisch anwesend sein.

    Anmeldungen an anmelden@asyl-rlp.org.

    Ausbildungs-undBeschaeftigungsduldung.pdf

  • Di
    11
    Mai
    2021
    18:00 - 20:00 UhrZOOM

    Die Duldung für Personen mit ungeklärter Identität, sog. „Duldung light“ ist eine Form der Duldung die mit Inkrafttreten des Migrationspakets im Jahre 2019 eingeführt wurde. Sie wird Menschen erteilt, deren Identität nicht geklärt ist oder die an der Mitwirkung der Identitätsklärung aus der Sicht der Ausländerbehörde nicht ausreichend mitgewirkt haben.  Diese neue Form der Duldung, die sogar unterhalb der „normalen“ Duldung liegt, bedeutet eine gravierende Verschlechterung der Lebensbedingungen der betroffenen Menschen, u.a. reduzierte Leistungen, Arbeitsverbote und ein Verlust der Anrechnungen der Duldungszeiten auf Voraufenthaltszeiten, die für eine Aufenthaltsverfestigung notwendig sind.

    Wir laden Sie am 11.05.2021 zu einem Infoabend ein, an dem unter anderem folgende Fragen geklärt werden sollen:

    - Wann und wem kann eine Duldung light erteilt werden?

    - Was bedeutet nicht geklärte Identität oder fehlende Mitwirkung?

    - Wie man dem entgegenwirken kann?

    Claire Deery, Fachanwältin für Migrationsrecht, ist als Referentin eingeladen und informiert über die rechtlichen Grundlagen und Beispiele aus der Praxis. Im Anschluss gibt es Zeit für Fragen und einen konstruktiven Austausch. Die Veranstaltung richtet sich auch an Bürger*innen mit Migrationsvorteil, die selbst im Moment im Besitz einer Duldung sind.

    Anmeldungen bitten an anmelden@asyl-rlp.org.

    Einladung Infoabend Duldung light

  • Do
    10
    Jun
    2021
    10:00 - 17:00 UhrZoom
    Wir freuen uns Euch/Sie ein weiteres Mal zu unserem Online-Plenum einzuladen!
    Aufgrund der weiterhin bestehenden Einschränkungen für Veranstaltungen, haben wir uns dazu entschieden das Plenum am 10. Juni 2021 ein weiteres Mal online durchzuführen.
    Die Tagesordnung sieht wie folgt aus:

    10:00 Uhr        Freiwilliges Angebot zum virtuellen Austausch

    11:15 Uhr        Beginn + Vorstellung der Initiative "Familiennachzug Eritrea"

    11:45 Uhr        Vortrag Familiennachzug zu Eriträer:innen in Deutschland - Rechtsanwalt Herr Dieckmann

    13:15 Uhr        Mittagspause

    14:15 Uhr        Vortrag "Identitätsklärung eritreischer Flüchtlinge - aktuelle Entwicklungen und neue Rechtsprechung ", von Rechtsanwalt Jens Dieckmann

    15:45 Uhr         Pause

    16:00 Uhr        Vortrag  "Aktuelle Rechtsprechung in Asylverfahren von Flüchtlingen aus Eritrea", von Rechtsanwalt Jens Dieckmann

    17:00 Uhr        Ende

    Wir bitten darum, dass sich alle Interessierten bei uns anmelden, damit wir den ZOOM-Zugangslink verschicken. Anmeldungen bitte an anmelden@asyl-rlp.org.
    Herzliche Grüße
    Team, Vorstand und Ko-Gruppe

     

    Einladung Online Plenum

     

    ናይ ኣማከርቲ ስደተኛታት RLP ዋዕላ ዕድመ

    ዝኸበርኩም ጉዱሳት፥
    ሰነ 10 2021 ኣብ እነካይዶ ናይ ኦንላይን ዋዕላ ብኽብሪ ንዕድመኩም።
    ቀንዲ ዛዕባ ናይዚ ዋዕላ ብዛዕባ ኤርትራ ኢዩ ክከውን። ነዚ ዕላማ ድማ ሰሓብቲ መደርቲ ዓዲምና ኣለና። ኣበገስቲ ናይ " ምጥርናፍ ስድራቤታት ኤርትራ" ካብ ከተማ በርሊን ኣብዚ መደብ ኣጋይሽና እዮም። ነዚ ክፋል ድማ ናይ ቃንቃ ትግኛ ተርኃሚት ክትህልወና እያ። ኣብ መወዳእታ ድማ ናይ ሕጊ ጠበቓ ኣቶ የንስ ዲይክማን ኣብ መንጎ ካልኦት ዛዕባታት፣ ብዛዕባ ምጽራይ መንነት ከምኡ እውን ብዛዕባ ህሉው ናይ ሕጊ ዛዕባታት ክዛረብ ኢዩ። ን ልክዕ ሓበሬታ ምስ እዛ ጽሕፍቲ ተታሓሒዛ ዘላ PDF ምውካስ ይከኣል። ዋዕላና ከም ኩሉ ግዜ ንኹሎም ግዱሳት ኩፉት እዩ። በዚ ምኽንያት ኩሉኹም ግዱሳት ናብ ዙም (ZOOM-Zugangslink) ዘእቱ ሊንክ ክንሰደልኩም ተወከሱና።
    ኣብዚ ዝስዕብ ተመዝገቡ፥

    anmelden@asyl-rlp.org

  • Di
    06
    Jul
    2021
    18:00 UhrZOOM

    Am 28. Juli 2021 wird die Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) 70 Jahre alt. Zu diesem Anlass möchten die Veranstalter:innen über ihre historische und derzeitige Bedeutung informieren und auch einen Blick in die Zukunft werfen.

    Karl Kopp, Leiter der Europaabteilung von Pro Asyl, wird über die GFK als historische Errungenschaft und ihre Relevanz für das deutsche und europäische Flüchtlingsrecht insbesondere seit den 1990er Jahren sprechen. Erörtert wird mit Blick auf Gegenwart und Zukunft auch, inwieweit die GFK den aktuellen und künftigen Fluchtursachen gerecht wird und in welchem Spannungsverhältnis die in der Konvention festgeschriebenen individuellen Schutzrechte zur
    kollektiven Aufnahme von Flüchtlingen z. B. durch Resettlement stehen.

    Anmeldung
    Wir bitten, alle Interessierten sich bis spätestens zum 5. Juli 2021, 12 Uhr beim Flüchtlingsrat RLP anzumelden.
    Für die Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an anmelden@asyl-rlp.org.
    Zoomlink und Code werden rechtzeitig versendet.

    Eine Veranstaltung von Aktiv für Flüchtlinge RLP, dem Flüchtlingsrat RLP e. V. sowie dem Initiativausschuss für Migrationspolitik

  • Sa
    17
    Jul
    2021
    10:00 amZOOM

    Schlimmer geht immer – Die Gemeinschaftsunterkünfte in Rheinland-Pfalz scheinen diesen Spruch regelrecht zu verkörpern. Ob dem letztlich wirklich so ist, welche Ansätze es gibt, um dem entgegen zu wirken und wer daran beteiligt sein sollte, sind Fragen, denen wir uns beim Flüchtlingsrat RLP e.V. schon seit geraumer Zeit stellen. Perspektivisch wollen wir Anregungen und den konkreten Anstoß zur Erweitung von Ermessensspielräumen und Veränderung gesetzlicher Regelungen geben. Dafür brauchen wir jedoch ein breites Netzwerk, auf das wir bauen und mit dem wir zusammenarbeiten können. Diese Veranstaltung soll ein Stein des Anstoßes sein.

    [read more…]

  • Mi
    01
    Sep
    2021
    9:30 - 16:30 UhrDietrich-Bonhoeffer-Haus Trier

    Einladung zum Plenum des Flüchtlingsrates RLP

    Tagesordnung

    10:00 Uhr Begrüßung und aktuelle Runde

    11:00 Uhr Erster Block

    Vortrag Herr Johann, Sonderentscheider UmF beim BamF über die aktuelle Entscheidungspraxis bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen.

    Dieser Vortrag wird kommentiert und ergänzt von dem Rechtsanwalt Herr Nelte

    13:00 Uhr Pause

    14:00 Uhr Zweiter Block

    Vortrag Rechtsanwalt Herr Nelte zu den Auswirkungen der aktuellen Ereignisse in Afghanistan auf die Asylpolitik und Situation von Afghan:innen hier in Deutschland

    16:00 Uhr Ende

     

    Das Plenum findet im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Trier statt.

    Adresse: Nordallee 7-9 / 54292 Trier.

    Wie immer ist jede und jeder Interessierte willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Dieses Mal sind Anmeldungen zwingend notwendig. Anmelden könnt ihr euch über folgende Mail Adresse: anmelden@fluechtlingsrat-rlp.de

    Aufgrund der aktuellen Corona Verordnung vom Land Rheinland-Pfalz, sind wir gezwungen einige Maßnahmen zum Schutz der Teilnehmenden einzuführen:

    Für alle Teilnehmenden gilt die 3G-Regel: Geimpft, Genesen oder Getestet. Personen ohne einen der drei Nachweise wird der Zugang verwehrt bleiben. Denkt also bitte daran!

    Außerdem wird es ein Kontaktformular geben, in das sich JEDE Person eintragen muss.

    Im Innenbereich gilt überall die Maskenpflicht, sobald man seinen Sitzplatz verlässt. Auch hier werden wir streng darauf achten müssen, dass die Regel eingehalten wird.

    Wir bitten euch nur zu kommen, wenn ihr gesund sein. Bei Erkältungssymptomen bleibt bitte zu Hause!

    All diese Regeln dienen zu eurem und unserem Schutz! Wir bitten euch gegenseitig darauf zu achten.

    Herzliche Grüße

    Team, Vorstand und Ko-Gruppe

    Einladung zum Plenum des Flüchtlingsrates RLP

     

  • Do
    30
    Sep
    2021
    18:00 - 19:30UhrZOOM

    Mit Gelegenheit zu Fragen und Austausch- Rechtliche Grundlagen, Möglichkeiten und Hürden.

    Nach etlichen Jahren in Deutschland strebt Ihr die Einbürgerung an? Von Euch begleitete Migrant:innen möchten auchdiesen Schritt gehen und fragen um Rat? Welche Voraussetzungen muss man erfüllen? Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es? Was können Betroffene tun, um den Antrag zu einem Erfolg zu führen?

    Anmeldungen an anmelden@fluechtlingsratrlp.de

    Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Weitere Informationen unter aktivfuerfluechtlingerlp.de

    Referentin

    Ann-Christin Bölter, Rechtspolitische Referentin
    (Initiativausschuss für Migrationspolitik in Rheinland-Pfalz)

    2021-09-16_EinbuergerungVA

  • Do
    07
    Okt
    2021
    17:00 - 19:00Uhr Jugend- und Kooperationzentrum „Die Mühle“ Mühlenstraße 23 55543 Bad Kreuznach

    Wir geben praktische Tipps und Informationen zu Fragen und Herausforderungen wie:

    • Erreichbarkeit von und Kommunikation mit der Ausländerbehörde
    • Schreiben und mündliche Aufforderung richtig verstehen und darauf reagieren
    • Vorsprachen bei der Ausländerbehörde
    • Vor- und Nachbereitungen von Terminen bei
      der Ausländerbehörde
    • Hilfe und Unterstützung einholen

    Anmeldung an: anmelden@fluechtlingsrat-rlp.de

    Umgang mit der Ausländerbehörde

  • Di
    19
    Okt
    2021
    19:00 - 21:00UhrOnline über ZOOM

    In Folge der aktuellen Entwicklungenin Afghanistan ist ad hoc einkomplexer asyl- und aufenthaltsrechtlicher Beratungsbedarfentstanden. Dieser bezieht sicheinerseits auf Familien in Afghanistan, andererseits auf die Asyl- und aufenthaltsrechtliche Situation afghanischer Migrant:innenin Deutschland. Es sollen die aktuellverfügbaren tatsächlichen wierechtlichen Informationen kompaktpräsentiert werden (zzgl.umfassendes Skript), verbunden mit der Möglichkeit, sich zu Einzelfällen auszutauschen.

     

    Flyer - FoBi Afghanistan

  • Mi
    03
    Nov
    2021
    9:30 - 14:30 UhrZOOM

    Programm:

    9:30 Uhr – 10:30 Uhr: Aktuelle Runde

    10:45 Uhr Begrüßung

    11:00 Uhr Vorstellung Rabia Salim – Eine-Welt-Fachpromotorin für Migration und Entwicklung von ELAN bei der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Oberstadt

    11:25 – 11:30 Uhr Kleine Pause

    11:30 Uhr Rechtliche und politische Ansätze zur Aufnahme aus Afghanistan– RA Herr Dieckmann

    13:00 Uhr Pause

    13:15: ZAN: Verein afghanischer Frauen - Frau Then, Geschäftsstellenleiterin Zan e.V.

    14:30 Uhr Ende

    Wie immer sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Wir bitten darum, dass sich alle Interessierten bei uns anmelden, damit wir den ZOOM-Zugangslink verschicken. Anmeldungen bitte an anmelden@fluechtlingsrat-rlp.de.

    Herzliche Grüße
    Team, Vorstand und Ko-Gruppe

  • Mo
    15
    Nov
    2021
    14:00 - 16:00 Uhrvia ZOOM und Livestream bei Youtube
    Wer „Integration“ in eine der großen Suchmaschinen eingibt, findet in Sekundenbruchteilen über 57.000.000 Treffer. Kaum eines dieser Suchergebnisse macht sich die Mühe zu erklären, was dieser Begriff eigentlich bedeuten soll. Im Zusammenhang mit Menschen mit einer Flucht- oder Migrationsgeschichte ist er - nicht nur im Internet, sondern im gesamten politischen Diskurs - ebenso allgegenwärtig wie kaum hinterfragt. Als allseitige Zielvorgabe prägt er trotzdem maßgeblich Hoffnungen und Erwartungen der Betroffenen, die an sie gerichteten gesellschaftlichen Anforderungen und das politische Handeln.
    Hierüber und weitergehend über die Frage, ob „Integration“ überhaupt (noch) ein zielführender Begriff ist, mit dem wir auf Dauer weiterarbeiten sollten, haben wir Gesprächsbedarf mit Ihnen und Euch und den folgenden Teilnehmer*innen unserer Podiumsdiskussion:
    • Katharina Binz, Staatsministerin für Familie, Frauen, Kultur und Integration (MFFKI) des Landes Rheinland-Pfalz;
    • Mohammed Jouni, Jugend ohne Grenzen (JoG) und Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) e.V. und
    • Prof. Dr. Paul Mecheril, Professor für Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Migration an der Universität Bielefeld
    Anmeldung unter mainz@boell-rlp.de, wenn Sie gerne in ZOOM-Webinar teilnehmen möchten.
    Für YouTube ist keine Anmeldung erforderlich. Wenn Sie sich über den YouTube-Livechat aktiv an der Diskussion beteiligen möchten, ist aber ein Google-Konto erforderlich.
  • Mi
    17
    Nov
    2021
    14:00 - 17:00UhrOnline ZOOM

    Schlimmer geht immer – Die Gemeinschaftsunterkünfte in Rheinland-Pfalz scheinen diesen Ausspruch zu verkörpern. Ob dem wirklich so ist, welche Ansätze es gibt um dem entgegen zu wirken und wer daran beteiligt sein sollte, sind Fragen, denen wir uns beim Flüchtlingsrat RLP e.V. schon seit geraumer Zeit stellen. Perspektivisch wollen wir diese Situation verändern. Dafür brauchen wir ein breites Netzwerk, auf das wir bauen und mit dem wir arbeiten können. Diese Veranstaltung soll ein Stein des Anstoßes sein.

    Wir laden alle Interessierten dazu ein, sich einen Tag lang intensiv mit der Unterbringung von geflüchteten Menschen in Rheinland-Pfalz auseinanderzusetzen.  Gemeinsam wollen wir uns einen ersten Überblick verschaffen, was in der Vergangenheit bereits erarbeitet wurde und wo aktuell die größten Hürden und Potentiale liegen. Dabei wollen wir durch den Blick verschiedener Akteure einen breiten und doch spezifischen Eindruck bestehender Probleme und ihrer Lösungsansätze gewinnen.

    Themenkomplex Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA´s)

    • Ankommen und Begrüßung, Vorstellung der AG Unterbringung
    • Bericht / Interview von Bewohner:innen einer AfA über aktuelle Probleme
    • Ermessensspielräume in der Unterbringung von Asylbegehrenden – Pierrette Onangolo, Flüchtlingsrat RLP
    • Empowerment und Selbstorganisation von Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften - Rex Osa, refugees4refugees

    Wir freuen uns über Anmeldungen haupt – und ehrenamtlich Aktiver, von alten und neuen Gesichtern und ganz besonders über die Anmeldung von Bewohner:innen von Gemeinschaftsunterkünften und Erstaufnahmeeinrichtungen.

    Für die Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an anmelden@asyl-rlp.org.
    Zoomlink und Code werden rechtzeitig versendet.

    2021-09-28_Einladung_Unterbringung 

  • Di
    23
    Nov
    2021
    14:00 - 17:00UhrOnline über ZOOM

    Schlimmer geht immer – Die Gemeinschaftsunterkünfte in Rheinland-Pfalz scheinen diesen Ausspruch zu verkörpern. Ob dem wirklich so ist, welche Ansätze es gibt um dem entgegen zu wirken und wer daran beteiligt sein sollte, sind Fragen, denen wir uns beim Flüchtlingsrat RLP e.V. schon seit geraumer Zeit stellen. Perspektivisch wollen wir diese Situation verändern. Dafür brauchen wir ein breites Netzwerk, auf das wir bauen und mit dem wir arbeiten können. Diese Veranstaltung soll ein Stein des Anstoßes sein.

    Wir laden alle Interessierten dazu ein, sich einen Tag lang intensiv mit der Unterbringung von geflüchteten Menschen in Rheinland-Pfalz auseinanderzusetzen.  Gemeinsam wollen wir uns einen ersten Überblick verschaffen, was in der Vergangenheit bereits erarbeitet wurde und wo aktuell die größten Hürden und Potentiale liegen. Dabei wollen wir durch den Blick verschiedener Akteure einen breiten und doch spezifischen Eindruck bestehender Probleme und ihrer Lösungsansätze gewinnen.

    Themenkomplex kommunale Sammelunterkünfte

    • Mindeststandards zur Unterbringung in kommunalen Sammelunterkünften – Bernd Drüke, Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.
    • Austausch in Kleingruppen zur aktuellen Situation in den Kommunen
    • Workshops:

    Workshop A: „Unterbringungs-TÜV“: Welche politischen Forderungen resultieren aus dem U-TÜV? Wie erreicht man eine Vergleichbarkeit von Unterkünften in RLP? Wie/ Wo lässt sich ein U-TÜV strukturell in RLP etablieren?

    Workshop B: Dezentrale Unterbringung: Praxisblick auf eine Stadt mit dezentralem Unterbringungskonzept – Sarah Minor vom DRK Kreisverband Südwestpfalz e.V., Projekt MIEThelfer

    • Zusammenführung der Ergebnisse aus dem Workshop, Evaluation, Ende

    Wir freuen uns über Anmeldungen haupt – und ehrenamtlich Aktiver, von alten und neuen Gesichtern und ganz besonders über die Anmeldung von Bewohner:innen von Gemeinschaftsunterkünften und Erstaufnahmeeinrichtungen.

    Für die Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an anmelden@asyl-rlp.org.
    Zoomlink und Code werden rechtzeitig versendet.

    2021-09-28_Einladung_Unterbringung