Berliner Erklärung zum Flüchtlingsschutz zum EU-Gipfel

EU-Gipfel: Breites Bündnis fordert von Bundesregierung, Verantwortung für den Flüchtlingsschutz in Deutschland und Europa zu übernehmen

Vor einer massiven Einschränkung des Flüchtlingsschutzes in Europa warnt ein Bündnis von Flüchtlingshilfe-, Menschenrechts- und Wohlfahrtsorganisationen im Vorfeld des EU-Gipfels zur gemeinsamen Asylpolitik. Die 17 Unterzeichnerorganisationen der „Berliner Erklärung zum Flüchtlingsschutz“, darunter PRO ASYL, Der Paritätische Gesamtverband, amnesty international und die Seenotrettungsorganisationen SOS Mediterranée und Sea-Watch, appellieren an die deutsche Bundesregierung, Verantwortung für den Flüchtlingsschutz in Deutschland und Europa zu übernehmen und fordern eine asylpolitische Kurskorrektur.

“Berliner Erklärung zum Flüchtlingsschutz zum EU-Gipfel” weiterlesen

Abschiebungen nach Afghanistan wieder uneingeschränkt möglich?

08/ 2018 Pressemitteilung vom 08.06.2018 des AK Asyl – Flüchtlingsrat RLP e.V.

Abschiebungen nach Afghanistan wieder uneingeschränkt möglich?

Bundeskanzlerin Merkel sieht keine Gründe mehr, Abschiebungen nach Afghanistan zu beschränken. Der AK Asyl – Flüchtlingsrat RLP e.V. fordert einen ausnahmslosen Abschiebstopp.

“Abschiebungen nach Afghanistan wieder uneingeschränkt möglich?” weiterlesen

50 Forderungen zum Flüchtlings-, Aufenthalts-, Staatsangehörigkeits- und Sozialrecht, November 2017

Die Rechtsberaterkonferenz der mit den Wohlfahrtsverbänden und dem UNHCR zusammenarbeitenden Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten hat im November 2017 neue Reformvorschläge zum Flüchtlings- und Aufenthaltsrecht sowie verwandten Rechtsgebieten veröffentlicht. Hier gibt´s die Broschüre zum download.

“50 Forderungen zum Flüchtlings-, Aufenthalts-, Staatsangehörigkeits- und Sozialrecht, November 2017” weiterlesen