Print Friendly, PDF & Email

Der AK Asyl – Flüchtlingsrat Rheinland-Pfalz e.V. ist ein Bündnis, das sich für die Rechte und Belange von Flüchtlingen auf der Ebene der Landespolitik einsetzt und haupt- und ehrenamtliche Engagierte im Land durch Information, Qualifizierung und Vernetzung unterstützt.

Seit über 30 Jahren sind wir die zivilgesellschaftliche Vertretung der politischen Belange von Flüchtlingen und den sie unterstützenden Initiativen und Organisationen im Bundesland. Weiterlesen über uns …

 

Aktuelles

Banner raus und Botschaften auf die Straße – Bringt unsere Forderungen in die Koalitionsverhandlungen!

Print Friendly, PDF & Email

Wir unterstützen die Aktion der Seebrücke RLP und teilen hier den Aufruf zum mitmachen: “Nur noch wenige Tage, voraussichtlich bis Ende April, laufen die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und FDP für die neue Regierung in RLP. Bereits vor den Wahlen haben wir an die Parteien einen Offenen Brief mit unseren Forderungen übergeben, durch eure Hilfe …

Landesflüchtlingsräte und PRO ASYL zum Rückzug aus der Bundestagskandidatur von Tareq Alaows

Print Friendly, PDF & Email

#SolidaritätMitTareq – und allen anderen sich im politischen System engagierenden Kandidat*innen mit Migrationsgeschichte Tareq Alaows wollte als erster syrischer Geflüchteter in den Bundestag einziehen, um geflüchteten Menschen in Deutschland eine Stimme zu geben. Nun zog er seine Bundestagskandidatur für die Grünen in Oberhausen und Dinslaken zurück. Als Grund hierfür nennt er rassistische Bedrohungen und Anfeindungen …

Freiheit geht nur Solidarisch. #Unteilbar statt vereinzelt”

Print Friendly, PDF & Email

Wir unterstützen die Aktion von #Unteilbar die sich für eine solidarische Gesellschaft, frei von Rassismus, faschistischen Ideologien und Verschwörungstheorien einsetzt. Die erneute Mobilisierung der “Querdenken” Bewegung im Jahr 2021 zeigt, dass der Zusammenschluss von rechten Gruppierungen, Verschwörungstheoretikern und anderen Unterstützern noch immer eine Gefahr für unsere demokratische Gesellschaft darstellt. Durch die Verbreitung von Verschwörungserzählungen, die …

Erlasse 2021

Print Friendly, PDF & Email

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Erlasse, Anordnungen und Weisungen des Landes Rheinland-Pfalz (i.d.R. Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz) oder der Bundesrepublik Deutschland (i.d.R. Bundesministerium des Innern und für Sport).

23. März 2021 – Aktuelle gesetzliche Änderung im Rahmen des Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) – „Sozialschutz-Paket III“

Rundschreiben des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz

Bundesgesetzblatt, Jahrgang 2021 Teil I Nr. 10, ausgegeben zu Bonn am 17. März 2021. Drittes Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise


12. Februar 2021 – Medizinische Masken als atypische Bedarfslage im Bereich des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG)

Rundschreiben des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz


27. Januar 2021 – Weitere Hinweise zur Corona-Pandemie

Rundschreiben des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat


15. Januar 2021 – Humanitäre Aufnahme gemäß § 23 Absatz 2 Aufenthaltsgesetz zur Aufnahme von Schutzbedürftigen aus der Türkei in Umsetzung der EU-Türkei-Erklärung vom 18. März 2016

Anordnung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat


14. Januar 2021 – Einbürgerung in den deutschen Staatsverband bei anerkannter Flüchtlingseigenschaft

Rundschreiben des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz


06. Januar 2021 – Abschiebungen nach Syrien

Rundschreiben des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz


Veranstaltungen

Print Friendly, PDF & Email

  • Mi
    28
    Apr
    2021
    18 bis 20:00 UhrONLINE ZOOM-Konferenz

    Übersetzungen für Dari / Farsi und Arabisch möglich!

    Aktuell leben viele Menschen in Deutschland, die ihr Asylverfahren negativ beendet haben und eine Duldung besitzen. Mit einer Ausbildung und Beschäftigung kann die Teilhabe und Integration gefördert und unter Umständen auch eine Aufenthaltsperspektive geschaffen werden.
    Wir laden Sie zu einem Infoabend ein, an dem u.a. folgende Fragen beantwortet werden:

    • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung zu bekommen?
    • Wie und wo stelle ich einen Antrag?
    • Wie ist der genaue Ablauf des Antragsverfahrens?
    • Ist eine Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung eine Aufenthaltssicherung?
    • Wie sichere ich meinen Lebensunterhalt?
    • Was passiert, wenn ich eine Ausbildung oder Beschäftigung unterbreche,      beende oder abschließe?
    • Welche Aufgaben kann ich als Ehrenamtliche/r oder Berater/in übernehmen?

    Claire Deery, Fachanwältin für Migrationsrecht, ist als Referentin eingeladen und
    informiert über die rechtlichen Grundlagen und Beispiele aus der Praxis. Im Anschluss gibt es Zeit für Fragen und einen konstruktiven Austausch. Die Veranstaltung richtet sich auch an Bürger*innen mit Migrationsvorteil, die selbst im Moment im Besitz einer Duldung sind.

    Es werden Dolmetscher:innen für Dari / Farsi und
    Arabisch anwesend sein.

    Anmeldungen an anmelden@asyl-rlp.org.

    Ausbildungs-undBeschaeftigungsduldung.pdf

  • Do
    10
    Jun
    2021
    9:30 - 16:30 UhrZoom
  • Do
    02
    Sep
    2021
    9:30 - 16:30 UhrTrier
  • Mi
    03
    Nov
    2021
    9:30 - 16:30 UhrMainz