Interview anlässlich des Weltflüchtlingstages 2021 mit Filmemacher Khaled Homsi

Print Friendly, PDF & Email

Es ist endlich soweit! Anlässlich des Weltflüchtlingstages 2021, haben wir gemeinsam mit dem Projekt Aktiv für Flüchtlinge und dem Initiativausschuss für Migrationspolitik ein Interview mit dem syrischen Filmemacher Khaled Homsi gedreht. Wir haben unter anderem über seine Liebe zum Film, über den Begriff “Flüchtling” und seine Wirkung, sowie über die Frage, was nach der Flucht kommt, gesprochen.

Hintergrundinformation:

Khaled Homsi ist gemeinsam mit seinem Vater 2011 von Syrien nach Deutschland geflohen. In Syrien studierte er noch Rechtswissenschaften, bevor er in Deutschland seiner Leidenschaft nachging, dem Film. 2015 begann er dann in Frankfurt Theater-, Film- und Medienwissenschaft zu studieren und erlangte im letzten Jahr seinen Bachelorabschluss.

Bereits während seines Studiums wirkte Khaled Homsi als Produzent bei dem Film „Medaillon“ mit. Über diesen Film sprechen wir auch im Interview mit ihm. Der komplette Film ist unter folgendem Link zu finden:  https://www.cinemacinema.de/medaillon/         Nun hat er seinen zweiten Film fertig gedreht, bei dem er diesmal als Regisseur tätig war: „Viola“.dem er diesmal als Regisseur tätig war: „Viola“.

Kurzbeschreibung:

Der Film erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der die Blume VIOLA retten möchte. Er nimmt sie mit auf eine Reise, um sie nach Svalbard, dem weltweiten Saatgut-Tresor, zu bringen. Er kommt auf seiner Reise durch viele Länder, um sein Ziel zu erreichen. In Deutschland angekommen, wird er festgenommen. Er hat das Land illegal betreten. Er erfährt, dass sein Heimatland während seiner Reise von der Weltkarte verschwunden ist. Durch diese Umweltkatastrophe wird er heimatlos.  Der Film wählt als Symbol die Blume „Viola“ – eine Pflanze, die weltweit bekannt, bedroht und schützenswert ist. Die Blume wird u.U. zum Symbol einer „sicheren“ Welt und der Anwendung neuer Gesetze, um auch die Menschen weltweit zu schützen.

Den Trailer zum Film „Viola“ findet ihr auf seiner Instagram Seite unter folgendem Link. Sobald wir etwas über die Premiere des Films wissen, geben wir euch natürlich Bescheid.

Das komplette Interview befindet sich auf unserer Webseite und auf unserem YouTube-Kanal.

Wir wollen uns an dieser Stelle nochmal bei Khaled Homsi für das interessante und spannende Interview bedanken und hoffen in Zukunft noch mehr von ihm zu hören!