„No Lager – Break Isolation“ – Eine dreitägige Konferenz des Bündnis Lager-Watch, 10.-12. Juni 2022

Print Friendly, PDF & Email

Mitte Juni 2022 organisiert das Bündnis Lager-Watch eine Konferenz rund um das Thema Geflüchtete:

Ziel der Konferenz soll sein, bundesweit aktive Gruppen gegen die zunehmende Entrechtung Geflüchteter zu vernetzen und in Austausch zu bringen. Gemeinsam wollen wir auf vergangene Kampagnen und Aktionen zurückblicken, um daraus eine konkrete gemeinsame politische Praxis abzuleiten.

Die Konferenz gliedert sich dabei in die vier Themenstränge „No Lager“, „Anti Deportation“, „Selbstorganisation“ und „Netzwerkarbeit/Kämpfe verbinden“. In den vier Strängen wird es Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops geben. Dabei richtet sich die Konferenz auch insbesondere an die von der Asylpolitik Betroffenen, die Geflüchteten selbst.

Um die Konferenz zu organisieren (Raummiete, Verpflegung, Fahrtkosten für Geflüchtete, Dolmetsch-Technik etc.), ist das Bündnis auf Spenden angewiesen.

Wir wollen die Isolation brechen und aus dem Corona-Loch wieder in kollektive Handlungsfähigkeit und Aktion treten. Dabei soll die Konferenz insbesondere den Menschen, die von dieser rassistischen Politik direkt betroffen sind, eine Vernetzungs- und Austauschplattform bieten – zwischen verschiedenen lokalen und bundesweiten Kämpfen“ sagt das Bündnis zur Begründung.

Wenn ihr helfen wollt, dass die Konferenz ein Erfolg wird, könnt ihr eure Spende auf folgendes Konto entrichten:

Stichwort „No Lager-Konferenz Gö“ auf das folgende Konto:

AK Asyl Goettingen e.V., Sparkasse Goettingen,

IBAN: DE 03 2605 0001 0001 0775 02

Vewendungszweck: No Lager-Konferenz Gö

PS: Eure Spende ist steuerlich absetzbar.Ihr könnt die Spendenbescheinigung einfach beim Finanzamt einreichen.Wir haben eine Bitte an Euch: Wenn ihr eine Spendenquittung wünscht, teilt uns bitte unbedingt in dem Verwendungszweck eure Anschrift mit, da wir die Spende sonst nicht zuordnen können. Vielen Dank!