Zivilgesellschaftliche Wahlnachbetrachtung zu den Landtagswahlen in RLP

Print Friendly, PDF & Email

Unsere Referentin Annika Kristeit war zu Gast bei der zivilgesellschaftlichen Wahlnachbetrachtung zu den Landtagswahlen in RLP von der Heinrich Böll Stiftung RLP.

In diesem Onlinepanel wurde auf den Wahlkampf und den Wahlausgang der Landtagswahl RLP aus zivilgesellschaftlicher Perspektive geblickt. Es wurde diskutiert, wie die Diskurse während des Wahlkampfs zu bewerten sind, ob die gesetzten die Schwerpunkte zielführend waren und was der Ausgang der Wahl für Organisationen aus verschiedenen Themenfeldern im Breich Zivilgesellschaft bedeutet. Was bleibt den zivilgesellschaftlichen Akteuren zu erwarten, zu erhoffen und zu befürchten nach dieser Wahl?

Auf dem Podium waren:
Nils Dettki (Pressesprecher DGB RLP)
Max Schmitt (Vorstand LSV RLP)
Theresa Gemke (Klimaaktivistin)
Annika Kristeit (Flüchtlingsrat RLP)

Der Abend hat uns mal wieder gezeigt, dass wir alle unsere Themen nicht gesondert betrachten können, sondern gemeinsam denken müssen. Wir bedanken uns bei der Heinrich Böll Stiftung RLP für die Einladung und bei allen Podiumsteilnehmenden für die Diskussion.

Wer die Veranstaltung verpasst hat, kann sich hier die Aufzeichung ansehen.