Aktion – „Justice for Oury Jalloh“

Print Friendly, PDF & Email

Der damals 36-Jährige Oury Jalloh aus Sierra Leone kam am 7. Januar 2005 in den Kellerräumen einer Dessauer Polizeidienststelle ums Leben. Bis heute sind die Todesumstände nicht hinreichend geklärt, wobei der Verdacht eines rassistisch motivierten Mordes im Raum steht. Ein neues Gutachten, das im November 2021 veröffentlicht wurde, kommt zu dem Schluss, dass Oury Jalloh mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Zelle angezündet wurde.

Mit der Aktion möchte die Gruppe WE ARE LOUD ‚N PROUD auf den ungeklärten Mordfall aufmerksam machen. Sie findet am 17. Todestag von Oury Jalloh statt – den 07. Januar 2022

Wir ihr mitmachen könnt?

1. Packt euch eine Kerze ein und macht mit dieser ein Bild vor eurer Polizeistation.

2. Postet dieses auf den Social Media und Gebt an, bei welcher Polizeiwache oder in welcher Stadt ihr steht.

3. Verlinkt @weareloudnproud (auf Instagram) oder schickt die Bilder über Facebook (https://www.facebook.com/weareloudnproud/) oder per Email (info.loud.n.proud.hh@gmail.com)

4.  passenden Hashtags dazu wären z.B.:

#weareloudnproud #ouryjalloh #ouryjallohdaswarmord #nojusticenopeace #noracistpolice

Hier findet ihr noch den Link zu der Aktion https://fb.watch/aiHvX5S5sd/