Brennpunkt Türkei – Die Konsequenzen aus dem Flüchtlingsdeal

Print Friendly, PDF & Email

Am Mittwoch den 14.03.2018 kommt der Politikwissenschaftler und Historiker Ismail Küpeli zu Besuch. Seit Jahren analysiert er die Konflikte in der Türkei, sowie im Nahen und Mittleren Osten und berichtet darüber in Zeitungen. Nun kommt er nach Mainz in das Dgb-Haus um über die Konsequenzen des Flüchtlings-Deals zu reden.

Unter anderem wird es darum gehen, welche Rolle der Flüchtlings-Deal für Deutschland und die Türkei hat und welche Konsequenzen sich aus ihm ergeben. Es wird über die Lage der Flüchtlinge in der Türkei und die Möglichkeiten der einzelen Akteure diskutiert werden.

Eingeladen wird zu dieser Informations und Diskussionsveranstalung von Save me Mainz und dem DGB-Stadtvorstand. Ihr Ziel der Veranstaltung ist es, “die Situation zu analysieren, die Spaltungen und Gräben zu benennen, nicht mitzumachen, sondern menschenwürdige Wege des Flüchtlingsschutzes zu suchen.”

Mittwoch 14.03.2018

19.00 – 21.00 Uhr

Dgb-Haus Mainz

Kaiserstraße

55116 Mainz