Komm in unser Team! Flüchtlingsrat RLP e.V.Marche des Parapluies Schutz für Alle! Denn Menschsein heißt menschlich sein 20. Juni Weltflüchtlingstag

Der Flüchtlingsrat RLP e.V. ist eine Menschenrechtsorganisation, die sich mit Flüchtlingen und Migrant:innen solidarisiert und sich für die Rechte von Flüchtlingen und Migrant:innen stark macht.

Seit über 30 Jahren sind wir die zivilgesellschaftliche Vertretung der politischen Belange von Flüchtlingen und den sie unterstützenden Initiativen und Organisationen im Bundesland. Weiterlesen über uns …

 

Aktuelles

Aufruf zum Weltflüchtlingstag 2024

Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. An diesem Tag wird weltweit daran erinnert, dass Millionen von Menschen gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen. Auch wir zeigen unsere Solidarität mit Geflüchteten weltweit: mit einem Marche des Parapluies (Umbrella March oder Regenschirmmarsch). Bei dieser Aktion gehen wir auf die Straße und spannen Regenschirme auf. Die Regenschirme sind ein …

Gemeinsam für Mufak Abddullah Muhammed: Abschiebung stoppen!

Es sollte alles gut werden. Mufak Abdullah Muhammed ist nach seiner Flucht aus dem Irak nach Deutschland, in Bad Kreuznach angekommen. Und das nicht nur im örtlichen Sinne. Seit einigen Jahren engagiert er sich ehrenamtlich bei der freiwilligen Feuerwehr, hat Deutsch gelernt, Freundschaften geschlossen. Im August wollte er jetzt eine Ausbildung beginnen. Den Vertrag hat …

Abschiebung einer 70-jährigen Êzîdin nach Litauen stoppen! Frau aus Abschiebegefängnis Ingelheim freilassen!

Der Flüchtlingsrat Rheinland-Pfalz und das Abschiebungsreporting NRW fordern das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und den Landkreis Altenkirchen auf, die offenbar für Montag, 10. Juni 2024 geplante Abschiebung einer 70-jährigen vulnerablen Êzîdin aus dem Irak nach Litauen umgehend zu stoppen und ein nationales Asylverfahren in Deutschland einzuleiten. Außerdem muss die seit über zwei Wochen …

Erlasse 2023

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Erlasse, Anordnungen und Weisungen des Landes Rheinland-Pfalz (i.d.R. Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz) oder der Bundesrepublik Deutschland (i.d.R. Bundesministerium des Innern und für Heimat).

28. November 2023 – Verordnung zur Regelung der Fortgeltung der gemäß §24 Abs.1 AufenthG erteilten Aufenthaltserlaubnisse für vorübergehend Schutzberechtigte aus der Ukraine (Ukraine-Aufenthaltserlaubnis-Fortgeltungsverordnung – UkraineAufenthFGV)

Rundschreiben des Bundesministerium des Innern und für Heimat

19. September 2023 – Änderung des Landesaufnahmegesetzes – Sonderzahlung des Landes für die kommunale Fluchtaufnahme in Höhe von 121,6 Mio. Euro im Jahr 2023

Rundschreiben des Ministeriums für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz

„Erlasse 2023“ weiterlesen

Aktuelle Veranstaltungen

Marche des Parapluies

20. Juni 2024
17:00 - 20:00 Uhr
Ort: Start ist auf dem Vorplatz des Mainzer Hauptbahnhofs

Am Donnerstag, 20.6.2024, ist Weltflüchtlingstag. Unter dem Motto “Schutz für Alle! – Denn Menschsein heißt menschlich sein.“gehen wir als “Marche des Parapluies” (Regenschirmmarsch) auf die Straße. Wir setzen ein klares Zeichen der Solidarität und Menschlichkeit mit Menschen auf der Flucht. Damit setzen wir uns ein
– FÜR eine menschliche Flüchtlingspolitik
– FÜR das uneingeschränkte Recht auf Asyl
– FÜR eine menschenwürdige Behandlung von Schutzsuchenden
Seid dabei! Spannt bunte Regenschirme als Symbol des Schutzes auf!

Nach der Flucht das Lager? – Wie sich ein Leben im Geflüchtetenlager auf die psychische Gesundheit auswirkt

26. Juni 2024
19:00 - 21:00 Uhr
Ort: DGB Haus Mainz, Kaiserstraße 26-30
Vortrag + Diskussion: Nach der Flucht das Lager

Am 26. Juni 2024, 19 Uhr laden die Psychologists for Future Mainz, der Flüchtlingsrat Mainz sowie die Seebrücke Mainz zu einer Veranstaltung zu Flucht und psychischer Gesundheit ins DGB Haus (Kaiserstraße 26-30) ein. Besonderes Augenmerk wird auf die Auswirkungen Geflüchtetenlagern und -unterkünften auf die psychische Gesundheit der Schutzssuchenden gelegt.

Blumen und Brandsätze – Lesung und Gespräch mit Klaus Neumann

4. Juli 2024
19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Cardabela Buchhandlung

Klaus Neumanns Geschichte seit dem Mauerfall wirft ein Schlaglicht auf Aushandlungsprozesse um die Unterbringung von DDR-Übersiedlern, Asylsuchenden, Aussiedlerinnen und Kriegsflüchtlingen.

Plenum digital

18. September 2024
9:00 - 14:00 Uhr
Ort: digital über ZOOM

Save the date! Das Plenum ist ein landesweites Vernetzungstreffen, dass allen Interessierten offen steht. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Plenum digital

7. November 2024
9:00 - 14:00 Uhr
Ort: digital über ZOOM

Save the date! Das Plenum ist ein landesweites Vernetzungstreffen und ist für alle Interessierten offen. Die Teilnahme ist kostenfrei.